Hier finden Sie uns

Müller Holz
Westring 36
59759 Arnsberg

Telefon: 02932/39032

Mobil:0151/57266020

 

Hompage:www.mueller-holz.ruhr

 

Email: mueller-holz@gmx.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontakformular.

 

Professionelle Baumfällungen - Moderne Technik

 

Sie sind auf der Suche nach einem professionellen Unternehmen, welches Baumfällungen jeglicher Art für Sie übernimmt? Dann sind wir von Müller Holz Ihr Ansprechpartner, wenn es um das Fällen Ihres Baumes oder Ihrer Bäume geht. Wir verfügen dabei nicht nur über modernste Technik, sondern haben ebenfalls  jahrelange Erfahrung beim Baum fällen. Somit sind wir in der Lage jeden Baumbestand kontrolliert, systematisch und sicher abzutragen. Gehen Sie kein unnötiges Risiko ein und lassen Sie Baumfällungen von uns durchführen. Das schont die Gesundheit und schützt Ihr Eigentum sowie das Ihrer Mitmenschen.

 

Baumfällungen von Müller Holz & Vorgehen

Sollte es notwendig oder Ihr Wunsch sein einen Baum abzutragen bzw. zu fällen, dann sind wir auf alle Eventualitäten bestens vorbereitet. Wir von Müller Holz verfügen über moderne Technik, wie Hubbühnen, Kran und entsprechende Fahrzeuge zum Abtransport bzw. zur Entsorgung des Materials. Prinzipiell sind Baumfällungen durch Laien lebensgefährlich, daher sei an dieser Stelle erneut darauf hingewiesen, dass diese Arbeiten ausschließlich von Experten zu übernehmen sind. Dabei achten wir nicht nur auf Ihre Sicherheit, sondern auch um viele weitere Gegebenheiten.

1. Beurteilung & Planung der Baumfällarbeiten
Bevor ein Baum gefällt bzw. abgetragen werden kann, gibt es im Vorfeld verschiedene Kriterien zu beachten. Dazu zählt selbstverständlich eine fachgerechte Baumansprache. Bei dieser werden unterschiedliche Faktoren des Baums geprüft und festgehalten.

  • Um welche Baumart handelt es sich?
  • Steht der baum gerade oder hängt er zur Seite?
  • Ist die Kronenhauptlast gleichmäßig verteilt?
  • Wohin soll oder muss der Baum fallen bzw gelegt werden?
  • Gibt es Anzeichen auf Krankheitsbefall (Stammfäule) oder Schädlingsbefall (Borkenkäfer)?
  • Gibt es außergewöhnliche Einflüsse, die eine Baumfällung erschweren (Windverhältnisse, Witterung, örtliche Gegebenheiten)?
  • Gibt es Gefahren in unmittelbarer Nähe für Mensch, Tier, Straßenverkehr, Stromleitungen oder Gebäude?
  • Welche Technik und Arbeitskräfte sind notwendig für eine Fällung oder Abtragung?

Es versteht sich von selbst, dass jede Baumart andere Eigenschaften in seiner gesamten Form aufweist. Es ist ein Unterschied, ob man eine Buche (kurzfaserige Baumart) oder eine Fichte (langfaserige Baumart) fällt. Eine ausgewachsene Buche kann eine enorme Krone entwickeln, welche im Vergleich zu einer Fichte erheblichen Einfluss auf die Baumfällung nehmen kann. Man spricht hierbei auch von der Kronenlast. Diese ist in den seltensten Fällen ohne Vorhängen, Seitenhängen oder Rückhänger. Je nach Baumansprache sind diese zu ermitteln und bei der Auswahl der geeigneten Fäll-Technik zu berücksichtigen. Bei besonders schwierigen Problembaumfällungen sind nicht zuletzt die Fähigkeiten professioneller Baumkletterer gefragt, welche eine Abtragung von oben ermöglichen, um die eigentliche Baumfällung zu erleichtern. Darüber hinaus sind alle Umwelteinflüsse, besonders der Wind stets zu berücksichtigen. Dieser kann während der Arbeiten dazu führen, dass der Baum unkontrolliert fällt. Daher gilt, dass man die Arbeiten einzustellen hat, sobald Äste durch Wind zu schwingen beginnen. Ebenfalls genauso wichtig ist die Feststellung von Erkrankungen oder Verletzungen des Baums. Diese können Indikatoren dafür sein, ob mit Baumfäule zu rechnen ist, welche das Fällrisiko erhöht. Nicht zuletzt stellt die Begutachtung der Umgebung einen wichtigen Bestandteil der Baumansprache dar. Je nachdem, wo sich der Baum befindet spricht man von Gefahrenbäumen oder nicht. Steht der zu fällende Baum in Wohngebieten, Straßenhängen oder sind andere Sachwerte wie Gebäude und Fahrzeuge in der Nähe, dann spricht man von einem Gefahrenbaum. Je nach Begebenheit erstellen wir eine Planung zur Abtragung des Baums und erstellen darauf beruhend ein entsprechendes Angebot.

2. Einholung von Genehmigungen
Nachdem Sie unserem Angebot zugestimmt haben, beginnen wir mit unserer Arbeit. Dazu zählt ebenfalls die Einholung aller relevanten Genehmigungen, welche unter Berücksichtigung aller bürokratischen und gesetzlichen Bestimmungen notwendig sind. Dieser Prozess ist für viele Laien nicht immer klar und mit viel Aufwand verbunden. Wir übernehmen diesen Part für Sie!

3. Absicherung des Gefahrenbereichs
Sind alle Genehmigungen und Planungen abgeschlossen, so klären wir mit Ihnen den Wunschtermin zur Durchführung unserer Arbeiten. Dabei steht nicht zuletzt die Absicherung des Gefahrenbereichs eine erhebliche Rolle. Daher klären wir rechtzeitig mit Ihnen, welche Maßnahmen Sie bzw. wir durchführen müssen, damit weder Mensch, Tier oder Sachwerte zu Schaden kommen. Vertrauen Sie dabei auf unsere jahrelange Erfahrung.

4. Baumfällung & Abtragung
Ist dieses gewährleistet, beginnt nun der wesentliche Teil unserer Arbeiten. Der Begriff Baumfällung kommt aus der Forstwirtschaft und ist sehr gebräuchlich. Sind die wichtigsten Abtragungsmaßnahmen durchgeführt, so kommt es zum entscheidenden Abschnitt und zwar der Baumfällung. Dabei werden in Frage kommende Schnitttechniken angewandt, um den Baum in die gewünschte Richtung fallen zu lassen.

5. Entsorgung
Ist dies geschafft, beginnen wir mit der Aufarbeitung des Baumes, welcher anschließend fachgerecht entsorgt wird. Jetzt Anfragen, Termin zur Baumschau vereinbaren und Angebot einholen. Wir freuen uns auf Ihren Auftrag!

Problembaumfällung
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Müller Holz

Anrufen

E-Mail

Anfahrt